internationales KUNST-projekt

endless summer

von Michaela Hanemann, Deutschland

Über endless summer

Das internationale Projekt “endless summer” wurde von der Künstlerin 2013, als Teilprojekt eines artist in residence Stipendiums in Bonn, begonnen. Die Installation besteht aus 2500 Heckenrosen, die von der Künstlerin jeweils mit einer Zuckerwasser/Parfümlösung lebendig gemacht werden. An den unterschiedlichsten Orten entstehen für wenige Stunden große künstliche Rosenbeete, welche Bienen und Passanten gleichermaßen anziehen und irritieren.

Ausgangsidee für diese Installation war der tiefe Wunsch ein Gefűhl oder einen Moment fűr immer zu konservieren. Die künstliche Rose, als Liebesbotschafter nach den Gesetzen der Ökonomie: “Ist billig und hȁlt ewig“, wurde einmal vielleicht genau zu diesem Zweck erschaffen. Sie verkörpert im selben Moment jedoch auch die andere Seite, das Scheitern. Sie ist tot, eine leere Hűlle... Was aber passiert, wenn man diese Hűlle (wieder) zum Leben erweckt? Die Rose als attraktiver Anziehungspunkt für Bienen ist Symbol für Erotik und sexuelle Anziehungskraft wirft unter Anderem die Frage nach dem Warencharakter Mensch auf.


AUS DEM LEBEN EINER ROSE
Dokumentarfilm, 18min




Die Galleriebesucher sind eingeladen die Bienen-Geräusche für den Film selber zu erzeugen.

Termine

Das nächste Blumenfeld wird am 19. April von 16:00 bis 19:00 Uhr im Theater Brandenburg in der Ausstellung Kunstblumen zu sehen sein.

Kanalstraße, 14776 Brandenburg an der Havel

 

 



Besuchen Sie den Onlineshop und finden sie mehr faszinierende Fotos und beeindruckende Panoramabilder.

Zum Onlineshop

Die Künstlerin kontaktieren

Nutzen Sie die Gelegenheit der Künstlerin ein Feedback zu geben, laden Sie das Projekt ein, Teil ihrer nächsten Ausstellung zu werden oder sagen Sie einfach mal "Hallo"!

feedback@endless-summer-project.com

Impressum

Michaela McGill-Hanemann, Atelier 3A, Podbielskistrasse 3a, 30163 Hannover
+49 (0) 511 / 10 54 67 01